Heikendorfer Ansichten

HomeWillkommenPersönlichesPreetzDies & DasLinksGästebuchImpressum
Interner BereichBitte klicken!


Preetz/Holstein, Heikendorf und was mir sonst noch lieb ist

Preetz: Stadt, die mir zur Heimat geworden war. Mit Unterbrechungen lebte ich mit meiner Familie seit 1976 dort. Ab dem 01. Januar 2016 begründeten meine Frau und ich aus vielschichtigen Gründen einen neuen Lebensabschnitt in Heikendorf-Möltenort an der Kieler Förde. Obwohl wir uns dort sehr wohl fühlten, Preetz blieb unvergessen! Seit Februar 2021 rückten wir Preetz, nur noch durch den Klosterforst getrennt, wieder näher. Schwentinental heißt jetzt unsere neue, und wohl letzte Etappe der langen Lebensreise!

Preetz ist mit ca. 15.000 Einwohnern die größte Stadt im Kreis Plön, einem von 11 Kreisen des Landes Schleswig-Holstein. Sie liegt 15 km südöstlich der Landeshauptstadt Kiel an der Schwentine. Preetz wird auch als das Tor zur Holsteinischen Schweiz bezeichnet und liegt in einer reizvollen Landschaft mit vielen Seen, Wiesen und Wäldern. Diese herrliche Landschaft und die Nähe zur Ostsee (Schönberger Strand/Probstei) machen Preetz auch als Urlaubsort interessant.

1995 beging Preetz das 125-jährige Stadtjubiläum. Die Entwicklung der Stadt ist eng mit der Geschichte des Klosters verbunden, das bereits 1211 gegründet wurde.


Klosterkirche

Die Klosterkirche mit mehrhundertjähriger Eiche

Preetz ist auch als "Schusterstadt" bekannt geworden. Um 1850 arbeiteten hier noch 160 selbständige Schuhmachermeister. An diese vergangene Zeit erinnern heute noch das Wahrzeichen der Stadt, der "Schusterjunge", sowie das alljährlich stattfindende "Schusterfest".

"Un von Kiel kannst du gahn na Preetz,
aber wenn du ankümmst sweet'st,
ole Frölein wahnt dar in dat Kloster,
jeder drütte Mann, dat is en Schoster."


(aus "Wanderlied einses Schuhmachergesellen", 1859)

      Schuster    

Video Preetzer Impressionen 2009     Imagefilm "Schusteracht"

Video Preetzer Seen u. Flüsse    Preetzer Fotogalerie (externer Link)

Door bünn ick to Huus (Gedicht)     Video Preetzer Schusterfest 1978

Alte Schmiede         Preetz bei WIKIPEDIA         Preetz (Lagekarte)




Heikendorf: Beschauliches Ostseebad auf der Sonnenseite der Kieler Förde. Mit ca. 8000 Einwohnern ist Heikendorf Verwaltungssitz des Amtes Schrevenborn, das die Gemeinden Heikendorf, Mönkeberg und Schönkirchen umfasst. Sichtbares Wahrzeichen ist das im Ortsteil Möltenort direkt an der Kieler Förde gelegene U-Boot-Ehrenmal, das von der Bronzeplastik eines überlebensgroßen Seeadlers überragt wird. Von hier aus - der schmalsten Stelle der Förde - kann man herrlich Schiffe beobachten, ob große Container- oder Kreuzfahrtschiffe, hier kommen sie alle vorbei, die Kiel anlaufen oder den Nord-Ostsee-Kanal nutzen. In Möltenort liegt auch der malerische Yacht- und Fischereihafen.

Heikendorf und die Kieler Förde bieten vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Dazu kommt die Nähe zu Kiel und das Hinterland (Probstei), das durch herrliche Natur besticht.


Hafen Möltenort

Im Möltenorter Fischereihafen

Das Fischerdorf Heikendorf war in der Vergangenheit Sitz einer Künstlerkolonie, die mit ihren Arbeiten den Grundstein für das im Jahre 2000 eröffnete Künstlermuseum legte. Auch Adolf Brütts Skulptur „Gerettet“ erinnert an die Blütezeit der Künstlerkolonie.

Wir haben in Heikendorf fünf herrliche Jahre, die an einen Dauerurlaub erinnerten, verbracht. Nun eine spannende Neuorientierung in Schwentinental; Heikendorf ist nicht aus der Welt ...

      Wappen    

Mein Flickr-Album "Heikendorf 2016/17/18" (382 Fotos)

Mein Flickr-Album "Heikendorf 2019" (108 Fotos)

Heikendorfer Impressionen     Unsere neue Welt

Video Hafen Möltenort    Gemeinde Heikendorf (externer Link)

U-Boot-Ehrenmal (externer Link)

Videoclip "Möltenort 2016" (aus meiner Fotogalerie)

Heikendorfer Bucht



Schwentinental/Stadtteil Raisdorf


Schwentinental

Unser jetziger Wohnort

"Schwentinental liegt östlich von Kiel an der Schwentine, die das Stadtgebiet nach Norden begrenzt. Im Osten liegt die Seenlandschaft der Holsteinischen Schweiz mit der benachbarten Stadt Preetz. Die Bundesstraßen 76 und 202 binden die Stadt nach Lübeck, Kiel und Richtung Fehmarn an, außerdem liegt der Bahnhof Raisdorf an der Bahnstrecke Kiel - Lübeck mit Anschluss an die RE- und RB-Linien Kiel - Lübeck. Schwentinental ist Teil des Busnetzes der Kieler Verkehrsbetriebe. Durch das Stadtgebiet führt der Europäische Fernwanderweg E1 entlang der Schwentine.

Schwentinental ist die zweitgrößte Stadt im Kreis Plön in Schleswig-Holstein und erstreckt sich etwa 10 km entlang des Unterlaufes der Schwentine zwischen der Holsteinischen Schweiz und der Schwentinemündung in Kiel. Die Stadt entstand erst 2008 aus der Fusion der amtsfreien Gemeinden Raisdorf und Klausdorf, die heute als Ortsteile das Stadtbild prägen. Neben den großen Naherholungsgebieten wie dem Schwentinepark, den Naturschutzgebieten etwa entlang des Altarmes der Schwentine ist die Stadt überregional auch durch eines der größten Fachmarktzentren Deutschlands bekannt." (Wikipedia Deutschland)

      Wappen    

  Imagefilm der Stadt Schwentinental   

Wildpark Schwentinental         "Ostseepark" Schwentinental

Die Raisdorfer Teichlandschaft

Am Klosterforst



  Urlaubsmagazin Probstei/Ostsee 2022 (Ext. Link/PDF)   


Siehe unten

Neuer Imagefilm: "Der echte Norden"

Die Schwentine. Abenteuer Kanu-Tour (NDR-Film)

Probsteier Strohfiguren 2019

Probsteier Strohfiguren 2018

Eine Liebeserklärung an den echten Norden

Neuer Imagefilm Ostseebad Schönberg/Probstei

"Schleswig-Holstein – wie gerne leb ich hier!" (NDR-Song)

Imagefilm der Probstei/Urlaubsregion an der Kieler Bucht

RSH-Song "Schleswig-Holstein"     Probsteier Rhythmus

Sonnenuntergang in der Probstei    Schönberger Seebrückenfest 2011

Ostseebad Laboe    Straßenbahnkorso (Museumsbahn)

Barsbeker Krokusblüte      An der Schwentine      Schönberger Strand

Schleswig-Holstein      Kreisstadt Plön      Landeshauptstadt Kiel

Willkommen in der Holsteinischen Schweiz      Windjammerparade 2014

Neuer Imagefilm der Landeshauptstadt Kiel


Mein Schiff

An der Möltenorter Schanze


Home    Einführung     Persönliches      Dies & Das    Linkliste      Gästebuch    Top

Copyright © 1999-2022 by Bodo Redlin      www.bodo-redlin.de