Recherche Osterstraße 103/104/105

Das Haus meiner Großeltern lag direkt in der hannoverschen Innenstadt. Von Geburt bis zur völligen Zerstörung durch englische Bomben in der Nacht vom 8. auf den 9. Oktober 1943 war es auch mein Zuhause. Die Osterstraße ist eine der ältesten Straßen Hannovers. Sie durchzieht die Innenstadt von der Seilwinderstraße bis zum Friedrichswall. Der Name ist von der Himmelsrichtung abgeleitet (im Osten der Altstadt).

Osterstraße 104

Osterstraße 103-105 im Jahr 1925

Aus den bisherigen Unterlagen geht die exakte Hausbezeichnung nicht hervor. Es ist sowohl von der Hausnummer 104 als auch 105 zu lesen, einmal auch von 103-105. Das Grundstück liegt zwischen der Gr. Packhofstraße und der Kl. Packhofstraße. Das Fachwerkhaus wurde 1655 gebaut und war ein sogenanntes Traufhaus. Dieser Neubau löste das sogenannte R0DEHUS ab, das Mitte des 15. Jahrhunderts auf dem Grundstück gebaut wurde und zeitweise im Besitz des Beginenordens war. Unter dem rechten Teil des Hauses (Foto, unter dem Schriftzug „G. Bendhack“) gab es eine Zuwegung zum „Johanneshof“, eines der für Hannover typischen „Budenquartiere“.

Osterstraße 104-105

Osterstraße 104-105 im Jahr 1895

Johanneshof 1890

Blick vom Johanneshof auf den Zuweg unter dem späteren Haus meiner Großeltern, 1890

Wann mein Großvater das Haus gekauft hat, ist mir nicht bekannt. Zu dem entsprechenden Zeitpunkt war im Untergeschoss bereits eine Gaststätte mit Namen „Zum wilden Mann“, wurde dann später durch meinen Großvater in „Zum weissen Bären“ umbenannt, weil Oma und die Kinder den alten Namen nicht mochten.


Großeltern 1940er-Jahre

Die Lehmanns in den 1940er-Jahren. Leider habe ich meine Großeltern nicht kennengelernt

Nach dem Krieg wurde der Schutt auf dem Grundstück durch die Stadt abgefahren und mit zur Aufschüttung der Ränge des neuerbauten „Niedersachsenstadion“ genutzt. Mitte der 1950er Jahre wurde das Grundstück durch meine Mutter und ihre beiden Schwestern verkauft.


Liste des Grauens

Die Liste des Grauens. Unfassbar, alles in 40 Minuten an einem einzigen Ort!

Hz v.09.10.1943

Unfassbar aber auch die Reaktion in der Hannoverschen Zeitung vom gleichen Morgen

Kreuzkirche Hoffming von Hermann Hesse

zurück "Lehmanns Gasthaus"      Wo wir dann abblieben (Video)

Home    Einführung     Persönliches     Preetz    Dies & Das    Linkliste     Top


Copyright © 1999-2017 by Bodo Redlin      www.bodo-redlin.de