Meine Idole



Fußball in der Kindheit: Eindrücke für ein ganzes Leben! Es kann heute kaum jemand nachvollziehen, wie das damals in den 1950er Jahren war. Fußball war für mich und andere die Freizeitbeschäftigung überhaupt; auch für die Erwachsenen. Der Sportplatz von Letter 05 am Kanal war sonntags "Wallfahrtsort" bei Punkt- und Pokalspielen der 1. Herren. Ohne Übertreibung, es bewegten sich Menschenmassen durch die Straßen. Der angrenzende Bahndamm zum Lakefeld war (verbotenerweise) von Zuschauern besetzt. Das ganze Dorf war auf den Beinen. Und es ging nicht etwa gegen Hannover 96 oder Arminia, nein, gegen Jahn Lindhorst, Wacker Neustadt a. R., Uchte, Stolzenau, Liebenau, Münchehagen oder Bokeloh!




Fußball


Die damaligen Akteure, wie z.B. Langner, Gehle, Alex, Hanebuth, Henneke und Burgmann, waren für uns Helden! Sie kamen gleich nach Turek, Walter, Rahn oder die 96er-Größen Krämer, Tkotz, Kirk oder Geruschke. Die Paraden von Willi Langner, die Kopfstöße (auch verdeckte Handstöße) von Gehle oder die strammen Freistöße von Alex, sie haben sich unwiderruflich im Gedächtnis "eingebrannt". Die beiden Bezirkspokalendspiele gegen Hameln 07 waren damals wohl die Höhepunkte. Und dann die Spiele der Jungliga mit "Manner" Lohrke, Werner, Schmidt, Christiansen u.a., die später die 1. Herren verstärkten und danach anderenorts höherklassig spielten - unvergessen ...

1. Herren um 1954
Die 1. Herren um 1954 (veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung v. W. Struß, Seelze, OT Letter)

oben, v. li.: Ewald Uhlmann (Betreuer), Günter Burgmann, Gustav Gehle, Helmut Hennecke, Ewald Schrader, Günter Alex, Wolfgang Thomas, Adolf Feuerhahn (Vereinswirt)
Mitte, v. l.: Karlheinz Thürnau, Helmut Haag, Otto Hanebuth
unten, v. li.: Erwin Linnemann, Willi Langner, Gerd Lorey ("Stenz")

Natürlich spielte Letter 05 in den nachfolgenden Jahrzehnten auch in höheren Ligen, doch die damalige Atmosphäre konnte wohl nie erreicht werden. Haben Sie die Hintergrundgeräusche gehört? Ich habe lange danach suchen müssen, aber genauso klang es ins Lakefeld hinüber, wenn "die Erste" spielte. Gänsehautgefühl! Dann aber los, vorbei an Willi Fischers Kiosk, schon war ich da!

Klar, dass ich auch bei Letter 05 mit dem Fußball begann.

Bodo Redlin

zurück       zurück "Abenteuerland Lakefeld"       Fußball-Stationen

Home  
  Einführung     Persönliches      Dies & Das    Linkliste     Gästebuch    Top


Copyright 1999-2017 by Bodo Redlin      www.bodo-redlin.de