Sven Nielsen aus Schweden schrieb am 08-07-2014, 18:51:51

Herzliche Grüße aus Göteborg. Ich kenne Kiel sehr gut, da ich beruflich die Fährverbindungen oft nutze. Auch eine tolle Umgebung. Schöne Bilder auf der Homepage.

Viel Glück heute für Deutschland gegen Brasilien. Aber aufpassen, eine 4:0 Führung reicht nicht immer...

 

Gert Köhler aus Hannover schrieb am 08-11-2013, 19:44:53

Ein fröhliches Hallo aus Hannover-Ahlem,

habe gerade den Bericht über das Lakefeld gelesen. Diese Erinnerungen kann ich gut nachvollziehen, auch ich habe, allerdings fast zwei Jahrzehnte später, dort eigene Erlebnisse gehabt. Hat schon Spaß gemacht. Ansonsten interessante Homepage.

Ciao, 
Gert Köhler

 

Walter Himst aus Hasselt/Belgien schrieb am 05-04-2013, 20:46:42

Lieber Herr Redlin,

möchte mich nach langer Zeit mal wieder melden, diesmal privat. Ich verfolge weiterhin mit Interesse Ihre vielfältigen Aktivitäten auf der Pioniersite. Nachwievor große Klasse. Ich staune immer wieder über das aufgespürte Bildmaterial. Aber auch diese Homepage lässt sich sehen. Habe gerade festgestellt, dass Sie Opa geworden sind. Herzlichen Glückwunsch dazu, und natürlich auch zum 70. Ich hoffe, dass Sie noch viel Freude haben werden, aber auch genügend Zeit und Kraft bleibt, "unsere" Pioniersite noch einige Jahre fortzuschreiben. Ihr Einsatz um die Mündener Pioniertradition ist einfach vorbildlich. Seien Sie bitte nicht zu betrübt, dass die "Facebook-Schiene" noch nicht ganz so glatt läuft.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Ihr Walter Himst

 

Skupnik schrieb am 23-03-2013, 16:58:04

 Hallo Bodo,
schaue gerade Deine Homepage wieder mal nach langer Zeit an. (sehr gut )
Wie geht es euch,doch hoffentlich gut?? Bei mir ist auch alles im grünen bereich.
Das Wetter ist ja grauenhaft,aber ich hoffe, das sich das bald verbessert. Ich wünsche Dir und Deiner Familie ,Frohe Ostern

 

Birgit Redlin aus Preetz schrieb am 08-03-2013, 18:09:26

Hallo Bodo,

habe gerade Zeit und schaue mir Deine Homepage an.
Nun schreibe ich Dir auch ein paar nette Zeilen; von Zimmer zu Zimmer!
Freue mich auf den Abend, bei einem guten Glas Rotwein am Kamin.

Bis dahin   

Birgit

Kommentar:
 

Hilfe, meine Frau ist online!

 

Burkhard schrieb am 18-02-2013, 16:40:41

Super tolle Homepage, schöne Bilder und gute Infos. Gruß aus Karnickelhausen!
Das liegt in NRW, zwischen Recklinghausen und Münster an der A43.
Oder auf: karnickelhausen.de

 

Werner Hille aus Hildesheim schrieb am 04-02-2013, 09:40:45

Schöne Seite. Komme auch aus der Osterstraße. Würde gern noch mehr Bilder sehen.

Viele Grüße aus Hildesheim

 

Anton Kruppa schrieb am 27-09-2012, 18:04:30

Sehr geehrter Herr Redlin!
Ich habe heute mal wieder in das Gästebuch geschaut und leider keinen 
alten Kameraden erkannt.
Aus meiner Zeit habe ich nur noch einen mir bekannten Soldaten erkannt 
damals mein Zugführer in der3.Kp.nämlich Fw.Zellmer
genannt (Atze Zellmer).
Damals in der 3.Kp.war mein Kp. Chef Lt.Reckhaus er wurde später nachdem 
wir die Unterwasserbrücke durch die Werra
gebaut hatten zum Olt.befördert und zum Stab versetzt
Unsere Kp. wurde übrigens zu Zeiten von Lt. Reckhaus Mondscheinkompanie 
genannt,weil wir fast jede Woche einmal
Nachtalarm hatten
Danach war der Kp. Chef Hauptmann Wahrlich unter diesem Chef hätte ich 
nicht in eine ernsthafte auseinandersetzung
ziehen mögen.

mit freunlichem Gruß
3mal Anker wirf
O.G.d.Res. Anton Kruppa

 

Beate Schoen aus Hamburg schrieb am 29-08-2012, 15:11:50

Hallo, Herr Redlin,
Auf der Suche nach der Preetzer Schmiede meiner Vorfahren haben Sie mir sehr geholfen. Die Familien-Chronik ist seit 2011 geschrieben. Leider konnte ich zu den heutigen Lüthges ( frühere Schmiedemeister Lütje) keinen Kontakt herstellen. Dennoch gelang es, an wichtige Infos zu kommen. Danke nochmals für die vielen Tipps zur Recherche.
Ihre Beate Schoen.

 

Nico Redlin schrieb am 24-04-2012, 14:19:32

Hallo Eltern,
beste Gruesse aus Sri Lanka. Zur Zeit sind wir auf 2.000 Meter Hoehe in Nuwara Eliya. Uns geht es gut, alles klappt im Riesen-Chaos... Bis bald in Preetz. Nico & Lydia

 

 

Dipl.Ing.Peter Seidel aus 01069 Dresden Budapester Str.11 schrieb am 24-02-2012, 16:50:59

Hallo Herr Redlin, ich bin selbst Modellbauer und finde Ihr Modell ganz große Klasse.
Ich habe in der Vergangenheit bereits mehere Beträge über meine Modell in der gelben und in der blauen Modellzeitschrift veröffentlicht. Ich würde gerne mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
Mein bisher bestes Modell ist die SMS - DRESDEN-.
Wenn Sie mögen sende ich Ihnen mal ein paar Fotos.
Ich freue mich auf Ihren "R" . freundliche Grüße
Peter Seidel Tel.Nr. 0351/4952646

 

Gaby aus Schönberger Strand schrieb am 15-08-2011, 20:58:03
 

schöne Seite,
Bilder der Strohfiguren 2011 gibts hier

http://www.meerblick-kalifornien.de/verans...bewerb-2011.php

 

Bernhard Pfeiffer aus Frankfurt a. M. schrieb am 16-06-2011, 19:08:14

Gepflegte Homepage mit ergiebigen Informationen über Preetz und Umgebung. Ich kenne die Gegend schon sehr gut, der nächste Urlaub im Herbst ist gebucht. Wir freuen uns schon.

Vielen Dank für die Infos.

 

Silvia Moss aus Rheinland-Pfalz schrieb am 02-01-2011, 16:24:50

Aus vielen Erzählungen meiner verstorbenen Mutter und Dokumenten über meinen Großvater Karl-Friedrich Wörtche der mein Großvater Karl-Friedrich Wörtche (Obermatrose)ist, war 1915-1917 auf der SMS-Möwe.
Ihm wurde am 5.März 1916 das Eiserne Kreuz II. Klasse verliehen. Er ist auch auf verschiedenen veröffentlichten Bildern zu sehen.
Auch bekam er eine Auszeichnung "wegen Dichtung des Lecks".

Vielleicht gibt es noch mehr Nachkömmlinge (Enkelkinder) wie ich, die sich für die Geschichte ihrer Vorahnen interessieren und sich mit mir austauschen möchten. Ich würde mich über jegliche Email freuen.

 

Gerald Wehrend aus Dresden schrieb am 09-11-2010, 19:17:09

Danke für die ausführlichen Informationen über die "Möwe". Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Herzliche Grüße aus Dresden
Gerald Wehrend

 

Tadeusz Berestecki aus Bolesławiec schrieb am 25-11-2009, 07:53:28

Gruss dich! Sehr geehrter Herr Redlin!
Sockel(Denkmal Mowe)in Sprottau ich habe schon ihnen 
fruher gekannt und jetzt habe ich mich an ihn und ,,Mowe" erinnern. Und wenn ich die freie Zeit habe, dann surfe ich in Internet und dort habe ich viel uber dem Schiff, Bodo-der sehr interessante Internetseite hat und seine Interesse erfahren. Auch habe ich das Stadtchen Preetz kennenlernen. Jetz will ich etwas uber Dohn Leben im Mallmitz erfahren.

Kommentar:
Herr Berestecki bezieht sich auf das Traditions- und Gefallenen-Denkmal für den Hilfskreuzer "Möwe" und ihren Kommandanten Graf Dohna in Sprottau/Schlesien (heute Szprotawa/Polen). Herr Berestecki hat mir freundlicherweise Fotos vom übrig gebliebenen Betonsockel des Denkmals für diese Homepage zur Verfügung gestellt.

 

Malcolm Cromarty aus Brussels, Belgium schrieb am 12-11-2009, 11:02:03

Hello Mr. Redlin. I’m sorry that I have to post this message in English, but my German is very bad. I was very interested in your website on the Möwe. I have access to a large collection of material on Graf Nikolas zu Dohna-Schlodien, including many photos, clippings from the newspapers at the time of his exploits, paintings done by him, and his memoirs. The memoirs amount to about 185 pages of typewritten material. I have this material as the Graf was my wife’s grandfather, and she was given this material by one of his daughters. I regret never having met him but he died in 1956, just a few years before I met my wife. I did know his wife though, Gräfin Hilda zu Dohna-Schlodien (born von Reichenau). She visited us in USA and Canada and I stayed at her home in Bavaria many times. She passed away in 1968. I have heard many stories about Graf Dohna and what a wonderful man he was. I have not yet decided what to do with the material I have. Perhaps it would be best to create a website and just put the material there for interested people to view. The memoirs are of course personal and my wife would have to decide if there is information there which would not be suitable for a web site. I had his memoirs copyrighted a few years ago. 
Keep up the good work on your website. I can see from the guest book that many people are interested in it.
Kind regards, 
Malcolm Cromarty.

 

Michaela Paffen aus Brühl/Rheinland schrieb am 23-10-2009, 19:50:54

Hallo Herr Redlin,
bei meinen vielfältigen Recherchen über meinen Großvater Hubert Paffen, der von 1916-1918 auf der SMS Möwe war, bin ich glücklicherweise auf Ihre ausführlichen und hervorragenden Informationen über die Möwe" gestoßen. Besten Dank für diese tolle Seite. Mein Vater und ich schauen immer wieder gerne auf Ihre Homepage, was sich Neues tut.
Ich hoffe, dass Sie noch einiges herausfinden und grüße Sie ganz herzlich.

 

Hannelore Renevey aus CH-1753 Matran schrieb am 04-07-2009, 21:37:45

Guten Abend Herr Redlin,
Durch Zufall bin ich auf Ihre schöne Homepage gestossen. Es ist für mich sehr interessant, da mein Ur-Ur-Grossvater Robert Müller, Klempnermeister das Haus in der Osterstrasse 31 besass, leider wusste ich über diese Strasse sehr wenig.Kennen Sie zufällig die Strassennummern der Häuser auf den Fotos ? Ich bin in Hannover geboren, lebe aber schon seit über 50 Jahren in der französischen Schweiz. Viele Grüsse und noch ein schönes Wochenende.

 

christa weiberlen aus preetz schrieb am 09-06-2009, 23:43:15
 

ihnen und ihrer frau vielen dank für die wunderschöne wohnung ich fühle mich hier sehr wohl

 

Hans-Lothar Klatt aus Kiel/Marina Wendtorf schrieb am 13-05-2009, 12:42:30
 

Hallo Bodo, 
bin ganz zufällig auf deiner Seite gelandet und lese erstaunt die Seiten über SMS Möwe: just das Heft "Schicksale deutscher Schiffe" aus dem Moewig-Verlag hab ich vor über vierzig Jahren geradezu verschlungen. Vielleicht war das der Auslöser, dass ich später bei der Marine gelandet bin?
Übrigens: sehr schöne Videos u.a. aus der Probstei hast du zusammengetragen 

 

Susanne Beaugrand aus Orlando/Florida/USA schrieb am 21-02-2009, 22:21:51

Hallo,

habe mich riesig gefreut diese Website zu finden, da mein Grossvater im 1. Weltkrieg auf der Moewe gedient hat. Bin sehr stolz auf das Foto, dass ich von ihm in Uniform habe und bin sehr gerueht, dass jemand der Moewe bis heute gedenkt und damit Familien gluecklich macht. Ganz lieben Dank dafuer.

 

Heiner Rau aus Frankfurt am Main schrieb am 07-01-2009, 22:28:49

Mein Gott, ich verzweifle langsam. Gibts denn keinen mehr vom ehem.PiBtl 2/4.Kompanie 1989-1990 Hauptmann Grüters.StFw.Ganz.Sind alle ausgestorben????Grundausbildung 3/Kompanie 05.06.1989 2.Zug
Oberfähnrich Kraft????

 

Fabian Redlin aus Preetz schrieb am 18-12-2008, 16:56:44

Na Papa, kannst du mal bitte dieses sch##ß Foto von mir löschen oder wenigstens ein neues rein setzen. Und das Foto ist auch nicht von 2006. Sitze gerade bei der "Förderung"   Ps: Nico hat auch ein neues Foto. Ciao

 

Nico Redlin aus Guatemala-Stadt schrieb am 17-11-2008, 04:45:15

Hallo liebe Familie, beste Gruesse aus der Hauptstadt Guatemalas. Ich habe schon viele interessante Eindruecke gesammmelt. Morgen geht es weiter in die Karibik. So eine Dienstreise ist schon anstrengend...
Gruss an alle - Nico

 

Klaus Anton aus Burgwedel schrieb am 03-10-2008, 20:51:05

Guten Abend Bodo 
Deine HP der HMü - Pioniere kenne ich ja schon lange, aber hier war ich noch nie !
Die Neugier treibt einen doch immer weiter.
Günther L. und ich lassen ganz viele herzliche Grüsse hier !! 
Und weiterhin viel Erfolg mit Deinen HP !!
Tschüüüüsssssssssssssss

 

Hans Spitzenberg aus Zum Leuchtturm 18 , 23730 Neustadt schrieb am 30-06-2008, 03:13:12

Hallo Bodo,
seit Januar 2008 wohne ich mit meiner Frau im
schönen Neustadt an der Ostsee.
Tel. 04561- 5280938
Beim Klassentreffen sehen wir uns bestimmt in Letter.

 

Bodo Redlin aus 24211 Preetz/Holstein schrieb am 22-06-2008, 17:49:52
 

Erläuterung zum vorhergehenden Beitrag von Jans Joachim Spies aus Dänemark:

HANS BERG war der Führer des Prisenkommandos, das die von der "Möwe" aúfgebrachte "Appam" in die neutrale USA verbrachte.

Hans Joachim Spies merkte noch an, dass HANS BERG der jüngere Bruder seines Großvaters J. H. Berg, Skovby, DK, war. Ich bin gespannt, was sich aus diesem Kontakt noch entwickelt.

 

Hans Joachim Spies, pensionierter dänischer Pfarre aus DK, 6240 Løgumkloster , Mølleparken 5 schrieb am 21-06-2008, 10:11:49

In unserer Familienkreise haben wir immer mit
faszinierung die tragische Geschichte Hans Bergs geachtet.

 

Nico Redlin aus Luang Prabang, Laos schrieb am 03-05-2008, 18:07:38

Sabai Dii aus Laos,
wir haben den Mekong befahren, in Zelten geschlafen und laotische Bergvoelker besucht. Ein schoenes und freundliches Land.
Bis bald zu Hause
Nico

 

Nico Redlin schrieb am 30-04-2008, 18:27:05

Hallo Familie,
beste gruesse aus dem schoenen, aber viel zu warmen thailand. uns geht es hier richtig gut, ist aber alles sehr anstrengend. morgen geht es weiter nach laos. Wir sehen uns...

Nico

 

Heinrich Hanel aus Weingarten schrieb am 05-04-2008, 17:17:49

Ich bin über WIKI hierher gekommen. Toll was Sie über SMS Möwe zusammen getragen haben. Alle Achtung!

 

Werner Aßmann aus 30916 Isernhagen schrieb am 19-10-2007, 11:59:57

Hallo Bodo,
nach der militärischen bin ich nun auch mal auf Deiner privaten HP gelandet. Und was sehe ich? Ne zweite Gemeinsamkeit: die Nähe zu 96. Das beweißt Sachverstand!!! Weiter so, natürlich auf beiden Seiten. Herbstliche Grüße....

Werner Aßmann

 

Werner Koch aus Koblenz schrieb am 15-08-2007, 22:43:20

Eine der besten privaten Homepages, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Sehr übersichtlich, fundierte Ausführungen, und endlich mal ein Webmaster, der mit der deutschen Sprache umzugehen weiß. Das ist in der heutigen Zeit schon erwähnenswert. Webmaster sind auch "Botschafter" unseres Landes. Vielen Dank. Ich habe mich sehr gefreut.

 

Jürgen aus NRW Ort Le. schrieb am 19-07-2007, 23:48:01
 

Hallo bodo Ich find es auch gut, dein Buch will da nicht nachreden doch was nun stimmt kann ja auch gesagt werden. das foto ist doch ein Sturmboot aus Holz mit bis zu 15t wasserverdrängung echt gut war auch mein Spielzeug. weiter so.

 

immer noch zeknautschter ritschi schrieb am 21-06-2007, 19:01:03

Hallo Bodo!
Du kannst machen was Du willst-Deine "Sachen" sind gut,
und deshalb für mich auffindbar.Weiter so.

ps ie kennwörter/etc... für die Pi- haben bei mir ab und zu Probleme.
Mit freundlichen Grüßen
Ritschi

 

Webmaster aus Preetz/Holstein schrieb am 19-05-2007, 22:31:02

Zum vorhergehenden Gästebucheintrag ist zu sagen, dass es sich bei dem Schriftstück um keine englische Übersetzung handelt. Die Petition wurde meines Wissens von den Unterzeichnern, den deutschen Kriegsgefangenen, in Englisch verfasst. Die enthaltenen Fehler wurden belassen, um das Schreiben nicht zu verfälschen. Bei der hier verfassten deutschen Übersetzung gibt es allerdings einige "Ungereimtheiten", weil aus heutiger Sicht nicht alles gedanklich nachvollzogen werden konnte.

Ich danke Frau Mathers für ihren Einwand. Ich werde den englischen Text entsprechend kennzeichnen.

 

Dorit (Adolph) Mathers schrieb am 19-05-2007, 20:42:31

Guten Morgen Herr Redlin:

Heute habe Ich meine Eklarung von meine Vater, Ernst Adolf auf English gelesen. Der umsetzen aug English ist nicht so gut. Ich hoffe das Ich kann es fur dir auf English machen. Wenn Sie das wunsche, dann macht Ich es gern. Herzliche Grusse Dorit Mathers

 

Brokolinos aus NRW schrieb am 13-05-2007, 15:23:10
 

Einen wundeschönen guten Tag

Auf meiner Reise durch das Internet, habe ich zufällig Ihre

Seite entdeckt,und bin begeistert,da steckt viel Mühe,Fleiss und Liebe drinn,

sehr geschmackvoll gestaltet, da möchte ich nicht vorbeirauschen,sondern mein 

Kompliment aussprechen und nette Grüsse da lassen,

würde mich auf einen Gegenbesuch sehr freuen

Lg


 

Werner Kloske aus Hannover schrieb am 26-02-2007, 17:46:02

Hallo,
eine sehr detaillierte Darstellung der Kaperfahrten der "Moewe". Es ist schon erstaunlich, was Sie da alles zusammengetragen haben. Eine Präsenz, die insgesamt sehr gut gefällt. Wollte ich nur mal kurz anmerken.
Viele Grüße von 
Werner Kloske

 

 

Moritz Redlin aus Leichlingen (nähe köln) schrieb am 26-12-2006, 11:25:28
 

 na sowas eineinternetseite der familie redlin ^^

na dann sag ich mal schöne grüße und ein frohes fest 

mfg moritz redlin

 

Bodo Redlin aus Preetz schrieb am 23-12-2006, 11:34:41

Allen Freunden, Bekannten und Besuchern ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2007. Insbesondere Lydia und Nico wunderschöne Festtage in Acapulco. Wir sind in Gedanken bei euch! 

 

Julia Herzog aus Preetz schrieb am 13-12-2006, 15:11:12

 Hallöle!
Viele Grüße von Julia aus Preetz an ihren Zwilling Nico in Mexico-City! Das ist ja irre! Viel Spaß dort weiterhin!
Ciao und bis irgendwann mal wieder!

 

Nico Redlin aus Mexico-City schrieb am 16-11-2006, 17:32:10

Hallo Ihr zu Hause,
viele Gruesse aus der Metropole Mexico-City. Diese Stadt ist mit nichts zu vergleichen. Autos, wohin man sieht. Aber das mexikanische Essen ist spitze!

Alles Gute, wir sehen uns im Maerz...

 

Sohn Fabian aus zu Hause schrieb am 01-11-2006, 16:08:52

Moin Vati, bin gerade in der Schule am Computer. Habe Bewerbungstraining, Durfte kurz ins Internet. Muss jetzt aber wieder arbeiten. Bis nachher. 

 

Katharina Redlin schrieb am 25-09-2006, 04:48:22

viele grüße aus würzburg

 

Wolfgang Schmidt aus Melbourne Australien schrieb am 01-07-2006, 10:58:30

Hallo Fam. Redlin, habe als Kind in der Osterstr. 50
gewohnt, fand herade das Bild mit dem Zigarrengeschaeft, unsere Wohnung war gleich dahinter, war im Harz evakuiert, habe es nie wieder gesehen. Jetzt sitze ich hier und heule, so viele 
Erinnerungen, habe das Bild kopiert. 
Ich hoffe , das Sie nichts dagegen haben.
Moechte mich herzlich bedanken, bin jetzt 70.

 

Ellen Baumgärtner aus 72172 Sulz am Neckar schrieb am 01-06-2006, 00:22:01

Sehr geehrter Herr Redlin,
ich bin bei der Suche zu Informationen über den Hilfskreuzer Möwe auf ihre Seite gestossen. Mein Großvater war ein Besatzungsmitglied der Möwe und wurde für die Prisenmannschaft der Appam ausgewählt. Er war in Fort McPherson interniert und wir haben noch etliche Fotos von dieser Zeit. Ich hoffe, vor allem für meinen Vater (er ist jetzt 82), noch mehr Bildmaterial von der Möwe, vor allem der Besatzung zu finden, da wir von der Mannschaft nur wenige Fotos haben. Mein Großvater, Josef Baumgärtner, hat immer sehr viel von seiner Zeit auf der Möwe etc. berichtet, vielleicht weiß mein Vater noch etwas über Herrn Harriman.

Viele Grüße Ellen Baumgärtner

 

Dorit (Adolf) Mathers aus Livermore, California USA schrieb am 04-02-2006, 10:05:45

Hoffenlich konnen Sie meine schlecte Deutsch lesen. Ich leben in USA. Ich habe seiner sache uber Herr Harriman gelesen. Ich glaube das meiner Vater war mit ihm in Fort McPherson in 1918 bis spat 1919. Er nahme ist Ernst Adolf. Ist Herr Harriman seiner Opa?
Meine Vater war am SMS Cormoran und geboren in 1891. Bitte wenn Sie etwas von diesen Zeit in Fort McPherson wissen, Ich verde es gern lernen, veil Ich habt etwas von diesen Zeit fur meine Sohnen auch hingesetz von Denkschrift meine Vater.

 

Rüdiger Preuß aus Preetz schrieb am 28-12-2005, 19:28:08

Glindskoppel?

Neu ist unsere Website glindskoppel.de

Gruß! Rüdiger

 

Peter aus Villmar schrieb am 06-10-2005, 20:00:19
 

Hallo
bin durch Zufall auf diese Seite gekommen
und muss schon sagen echt
*«:: :::»«:::E:::»«:::R:::»«:::F:::»«:::E:::»«:::K:::»«:::T:::»*
die HP.
Weiterhin viel Spaß und viele Gäste
wünscht
baeckerp

 

Redlin Stefan Georg aus 32049 Herford schrieb am 11-07-2005, 23:48:17

Hallo Familie Redlin,
durch zufall stiess ich auf Ihre Interessante Seite.
Aufgefallen sind Sie mir weil ich auch einer bin der Redlin heisst.

 

Jürgen Hafemann aus Bordesholm schrieb am 03-04-2005, 12:57:06

Hallo Bodo,
bin über Google-Suche Eidertal auf dich gestossen. Freut mich sehr, mal ´nen alten Bekannten im Internet zu finden. Auf dem Sportplatz in Molfsee würdest Du auch noch den einen oder anderen treffen.
Gruß Jürgen Hafemann

 

Ruth Bettini aus Köln schrieb am 08-03-2005, 23:26:38
 

Hallo, ich habe von Ihnen ein wunderschönes Buch über die Trakehener Pferde gekauft und bin einfach nur happydarüber. Da Sie mir eine Visitenkarte dabeigelegt haben, habe ich mir Ihre Homepage mal angesehen,die ist sehr toll , gefällt mir sehr gut. 

 

Kirsten Redlin aus Kiel schrieb am 20-02-2005, 22:13:53

Hallo! Ich war schon öfter mal auf Ihrer Homepage, die ja wirklich immer schöner geworden ist! 
Besonders interessant finde ich nicht nur Herrn Herriman, sondern auch das Redlinsche Wappen. Ist das eine Eigenkreation, oder haben Sie in Ihrer Redlin-Linie wirklich ein solches historisches Wappen? 
Tatsächlich bedeutet Redlin ja wohl soviel wie "kleines Rad" (redelin) und soll auf die (etwas unrühmliche) Vergangenheit als Landsknechte hinweisen, soviel ich weiss. Rädelsführer war dann der Anführer einer Landsknechttruppe, die in einer Radformation kämpfen sollte.
Haben Sie da vielleicht noch andere Informationen plus Zeit und Lust, mir zu antworten? Ich würde mich freuen!
Grüße aus Kiel,
Ihre
Kirsten Redlin

 

Anne aus in Niedersachsen schrieb am 07-02-2005, 00:43:44

Hallo, kam durch Zufall auf diese schöne Seite. Weiterhin viel Freude und alles Gute.
Gruß aus dem Norden
Anne

 

Heike Schwalm aus Erbach schrieb am 18-01-2005, 10:24:00

 Eine gelungene Website, die auch optisch gefällt. Die Ausführungen über die "Möwe" sind höchst interessant. 
Liebe Grüße aus dem Odenwald.

 

Gunter Redlin aus 47804 Krefeld schrieb am 02-10-2004, 22:16:37

 Bin durch Zufall auf diese Seite gelangt.
Liebe Grüße aus Krefeld 

von Redlin an Redlin

 

Karl Janker aus Essen schrieb am 30-08-2004, 17:21:00

Hallo,
der Beitrag "Die Piraten des Kaisers" gefällt mir sehr gut. Ich interessiere mich schon lange für die Kaperfahrten im 1. Weltkrieg und wurde wieder "bereichert". Die umfangreichen Informationen auf der englischsprachigen Website waren mir völlig neu. Danke und viele Grüße!

 

MasterPA aus Preetz!!! schrieb am 21-04-2004, 19:27:12
   

Verdammt gute HP.
Sehr guter Inhalt!!
Bin durch Schippel drauf gekommen!!

MFG MasterPA

 

Sebastian Schippels aus Klein-Kühren schrieb am 17-04-2004, 21:34:06
   

Echt gut gelungen die Homepage!
Und sehr informative!

Viele Grüsse an Fabian

 

Oskar Günther aus 64404 Bickenbach schrieb am 12-02-2004, 19:09:44

Hallo, dank Ihrer Visitenkarte kam ich hierher. Ich habe mit Vergnügen die Seiten durchblättert und bin natürlich bei HMÜ hängengeblieben: dies ist meine Geburtsstadt, in der ich bis 1970 gewohnt habe, später noch meine Eltern dort besuchte. Nun sammle ich AK! 

 

Werner Redmer aus Düsseldorf schrieb am 11-02-2004, 23:48:33

Vielen Dank für das Foto vom WISI-Detektor.
Viele Grüsse aus Düsseldorf
Werner

 

Fabian Redlin aus 24211 Preetz schrieb am 11-02-2004, 15:42:00

na, wie gehts, vater?

 

Klaus Anton aus Burgwedel schrieb am 04-12-2003, 20:00:38

Ich denke , der Einsatz für die Hompage der Pioniere aus Hann. Münden verdient hohe Anerkennung . 
Daher nochmals Danke

Klaus Anton 
ehem. 1/ PiBtl. 2

 

Bernd aus Wölfersheim schrieb am 21-09-2003, 14:53:54


Hallo Bodo,
kenne Dich nur aus etlichen mails und wollte mal sehen wie&wo Du so lebst
Grüße aus der Goldenen Wetterau
Bernd

 

Ralf aus Messelhausen schrieb am 07-06-2003, 23:55:00
 

Hallo Bodo gratulation zu der gelungenen Page vor allem das du dich für deine Stadt so einsetzt find ich klasse

 

Jörg Otto aus Rheinfelden/Baden schrieb am 27-05-2003, 19:07:02

Hallo Bodo,
deine Homepage ist Klasse,besonders die Bilder. Ich bin in Preetz geboren und aufgewachsen (Glindskoppel)und da macht es Spaß mal recht aktuelle Bilder zu sehen. Weiter so!
MfG 
Jörg

 

Griese aus Hannover schrieb am 02-05-2003, 10:26:19

Eine ganz hervorragende Homepage. Ich werde meinen nächsten Urlaub in der Nähe von Preetz verbringen. Tolle Gegend. 
Viele Grüße 

Heinz Griese 

 

Peter Riese aus Kassel schrieb am 24-04-2003, 10:02:08

Eine sehenswerte Website. Hat mir gut gefallen.

Viele Grüße aus Kassel

 

Marco aus Hannover schrieb am 31-01-2003, 15:27:47


Hallo Bodo !
Deine HP ist erinnerungswert !
Auch ich wuchs im Lakefeld auf.
Nette Gegend, ich erinnere mich gerne an damals.
Ich sag nur Petel ... ?!

Grüße
Marco

 

Kpt. Robert Kavsek aus Wien schrieb am 31-01-2003, 08:45:45
 

Grüße aus Wien
- und alles Gute zum baldigen Ruhestand.
Robert

 

sebastian westerhold aus Pohnsdorf schrieb am 25-01-2003, 21:48:51

ECHT COOLE WEBSEITE. 

 

Julia Herzog aus Leipzig schrieb am 15-01-2003, 16:15:26

Hallo Familie Redlin! Ich schreib eigentlich hauptsächlich wegen Nico, mit dem bin ich nämlich in Preetz aufs FSG gegangen bis ich 1994 mit meiner Familie nach Dresden gezogen bin. Ich würd mich riesig freuen, wenn Nico sich mal bei mir melden würde! Viele Grüße von Julia, jetzt in Leipzig! Bis bald! 

 

walter jilek aus 1030 wien schrieb am 20-10-2002, 00:07:48

guten abend bodo,ich bin aus neugierde über deine homepage gekommen,ich muß schon sagen eine wirklich gelungene page...solche hätte ich auch ganz gerne aber mir fehlt die zeit und das können dazu...gut bodo ich wünsche dir noch alles gute, tja bitte noch eine frage,was bitte heißt moin??? schöne grüße noch aus wien v. walter.....

 

Franz Henze aus Hannover schrieb am 07-09-2002, 23:10:53

Guten Abend, Herr Redlin,
Ihre Homepage ist sehr gut gemacht und informativ. Die alten Bilder aus der Osterstraße in Hannover haben mich sehr interessiert.
Mit freundlichen Grüßen

F.Henze

 

Uwe aus 17498 Hinrichshagen schrieb am 27-08-2002, 21:44:17
 

Hallo, 
sehr schöne Homepage,toll!!!
Viele Grüsse aus Greifswald 
Uwe

 

Günter aus SAlzgitter schrieb am 27-08-2002, 03:19:08

Hallo 
Eine sehr schöne HP ! mach weiter so . Auch ich war 1976 in der Kurhessen Kaserne ! denke sehr oft an die Zeit zurück .
mfg Günter

 

Oliver Schelper aus Dortmund schrieb am 10-08-2002, 14:55:26

Hallo hier ist Oliver aus Dortmund.Habe mir schon eure tolle Homepage angeguckt.Ich freue mich schon sehr auf den Urlaub mit euch nächstes Jahr.
Viele Grüße wünschen Hendrik,Oliver,Silke und Bernd.

 

Pete Lange schrieb am 03-06-2002, 06:03:44

Hi Bodo,
I have to write you in english since I cant write in german well enough any more. I enjoyed your great web site becouse my family also lived in Letter from 1945 to 1955. We emigrated to America in 55 and now I have lived 47 of my 57 years in Seattle Washington. I looked for myself and my sister in your school photo in Letter, and I do remember a teacher Mr. Seifert. I like your web site and say hello to you and your family.
I would like to hear from you!
Peter Lange

 

Bärbel Meier aus Seelze schrieb am 11-05-2002, 22:56:35

Hallo Bodo, jetzt haben Meiers auch eine homepage. Unsere intensive Ahnenforschung in Argentinien hat das erfordert. Macht uns viel Spaß. Schau mal bei >www.byomeier.de

 

Sigurd Gudd aus Colwyn Bay - Nord Wales GB schrieb am 04-03-2002, 19:39:30

Greetings aus dem Walisischem Lande!
Ich sehe grade dass mein Bruder sich hier shon eingetragen hat.Hier ist was ich ihm geschickt habe:
Lieber Horst
Habe grade mal ein bisschen im Internet gewuehlt und habe dort diese Seite von einem Mitschueler von Dir und mir in Letter gefunden. Seh' Dir diese Seite doch mal an:
http://homepages.compuserve.de/BodoRedlin/#jump03 Dort findest Du ein Bild von meinem (Und Deinem Klassenlehrer?) Flatau und die Einschueler der 1950 Klasse in Letter bei Hannover. Kannst Du Dich noch daran erinnern?
Gestern fand ich mein altes Schulzeugnis und fand die Namen 'Flatau' und 'von Reden' und das hat mich natuerlich 50 Jahre und mehr in die Vergangenheit versetzt. Dort hab' ich auch ausfindig gemacht dass Letter jetzt ein Teil von Seelze ist und eine Menge Bauarbeiten muessen stattgefunden haben um diese zwei Staedte in eine verbunden zu haben.
Ich glaube wir wohnten Am Kamp Nummer 1 (Das war so ein Dreieck nicht weit vom Bahnhof) das Hause war dreistoeckig und hatte 6 Wohnungen und wir wohnten im zweiten Stockwerk auf der rechten Seite. Ich glaube auch da war eine Gaststaette Roerbein nicht weit weg davon.
Naja, wenn Du Zeit hast schau Dir diese Seiten mal an und lass mich wissen ob Du Dich noch an irgend etwas anderes erinnerst.
------------------------------------------------
Ostern 1948 wurde ich in Letter eingeschult und mein erster Klassenlehrer war ja auch der Herr Flatau und nach 2 Jahren das Fraeulein von Reden hat dann uebernommen.

Diese Website hat viele Erinnerungen gebracht - 
Vielen Dank!

 

Horst Gudd aus Berlin schrieb am 04-03-2002, 12:53:01

Hallo Bodo!!
Ich habe heute eine E-Mail von meinem Bruder Sigurd aus GB erhalten der mir den Tip gab,mal auf deine Hompage nachzusehen.
Ich weiss nich,ob Sigurd sich in Deinem Gästebuch eingetragen hat.
Ich habe Ihm mal von Letter erzählt,wo wir wohnten.
So,das war es erst einmal.
Ich wohne in Berlin und habe ein Wochenendgrund-
stück in Gifhorn/Wilsche.
Ich bin Büromaschinen_Mechaniker Und war bei den Berliner Verkehrbetrieben(BVG)beschäftigt.
Nach 25 Dienstjahren jetzt im Ruhestand.(Pensionär)
So,herzliche Grüsse aus Berlin an die Fam.Redlin von Horst.Bis bald!!!

 

Doebler aus Preetz schrieb am 04-12-2001, 23:21:10

Moin ,
freue mich ueber Ihre home - page da ich mich gerade im Ausland befinde ( Gabun )und mir ueber das net und somit auch ueber Ihre page ein stueck Heimat in mein Zimmer holen kann . Schoene Weihnachten Ihrer Familie und Ihnen !!

 

Gizella Hemmer www.hopparesimi.de aus Mannheim schrieb am 06-11-2001, 16:19:00
 

Sehr geehrter Herr Redlin! 

Zufällig stieß ich auf Ihre e-mail-Adresse.

Ich möchte Sie mit dem jungen Ungarn Zoltán Zemlényi bekanntmachen. Vielleicht kennen Sie ihn bereits durch die verschiedenen Reportagen von ZDF, DSF und SWR. Zoltán würde sich freuen, wenn Sie ihn dabei unterstützen würden, beim deutschsprachigen Publikum einen größeren Bekanntheitsgrad zu erreichen. Lesen Sie bitte die unten stetenden Informationen und geben Sie sie weiter. Oder hätten Sie eine Idee, wie man Zoltán bekanner machen könnte?

Für Ihre Unterstützung möchte sich Zoltán, und natürlich auch wir, ganz herzlich bei Ihnen bedanken.

Falls Sie Fragen haben, schreiben Sie mir!

Mit freundlichen Grüßen

Gizella Hemmer 
www.hopparesimi.de

-----

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wir möchten Sie gerne mit dem jungen Ungarn Zoltán Zemlényi bekanntmachen. Er wurde am 5. Mai 1970 in Budapest geboren, wo er seitdem auch lebt. Intellektuelle Familie, ein Bruder. Absolut durchschnittlich. Oder vielleicht doch nicht? 

Er war ein "erfolgreiches" Kind – erzählt er. Auch begabt: Er konnte gut zeichnen, trieb Sport mit ausgezeichneten Resultaten: er war 4mal Kanu-Landesmeister, gewann 4mal die Goldmedaille. Er sang und spielte Schlagzeug in einer Band. Seine schulischen Leistungen waren meist ganz passabel. Alles in allem hatte er eine glückliche Kindheit. 

Hatte. 
Denn dann kam der Bruch! 

Am 7. März 1985, im Alter von knapp 15 Jahren, wurde er von einem Auto überfahren und erlitt schwerste Schädel-Hirnverletzungen. Niemand glaubte, daß er überleben werde. Als er aus dem 4-wöchigen Koma erwachte, stellten die Ärzte fest, daß er vollständig gelähmt war. Da er nicht sprechen konnte, dauerte es wiederum Wochen, bis die Ärzte, das Pflegepersonal und die Menschen in seiner Umgebung erkannten, daß sein Geist völlig intakt geblieben war.

Als es ihm nach und nach ein wenig besser ging, begann er mit seinem zu dieser Zeit einzigen noch beweglichen Finger, seinem linken Zeigefinger, auf einer alten Schreibmaschine sein Tagebuch zu schreiben. 

Unter dem Titel "HOPPARESIMI!" wurde Zoltáns Tagebuch in Ungarn der größte Bucherfolg der letzten Jahre, und er erhielt zahlreiche Preise dafür. Bereits 1994 wurde er mit 24 Jahren in den PEN-Club aufgenommen. "In diesem verhängnisvollen Augenblick ist ein Schlagzeuger, Schönheitskönig, Zeichenkünstler und Kanu-Landesmeister gestorben – aber ein Schriftsteller wurde geboren" schrieb man über ihn. Ein Theaterstück wurde geschrieben und jahrelang im Madách-Kamara-Theater in Budapest gezeigt. 
Einer der herausragendsten Preise ist der "Niveaupreis" des Ungarischen Fernsehens, die höchste Auszeichnung für einen Künstler/Schriftsteller auf dem Gebiet Literatur, Theater- und Filmkunst in Ungarn, den er anläßlich des Fernsehfilmes erhielt. 

Zoltáns Popularität ist in ganz Ungarn bis heute ungebrochen. 90 Prozent der Bevölkerung sind er und sein Buch "Hopparesimi!" ein Begriff. Er wurde zum Vorbild einer ganzen Generation. Dies bestätigt u.a. auch der "Jugendpreis des Parlaments", den er im Jahre 1988 mit folgendem Urkundentext erhielt: "Für den Schüler Zoltán Zemlényi, für den 17jährigen Autor des Buches mit dem Titel 'HOPPARESIMI!', der einer Altersklasse angehört, die nach Vorbildern sucht, und zu deren Vorbild und Symbolfigur er wurde – zur Ermutigung ..."

Das Tagebuch zu lesen ist erheiternd und anrührend zugleich, sowohl voller Witz und Esprit als auch nachdenklich stimmend. Doch "HOPPARESIMI!" zeichnet sich vor allem durch den Lebenswillen und die lebensbejahende Haltung Zoltán Zemlényis aus. Er sagt: "Wenn mein Buch nur einem einzigen Menschen Mut und Hoffnung geben kann, dann hat meine Tragödie ihren Sinn gehabt." 

Die erste Auflage von "HOPPARESIMI!" in Höhe von fast 70.0000 Exemplaren war innerhalb von 4 Wochen vergriffen. Das Buch wurde auf dem Schwarzmarkt für ein Vielfaches des Verkaufspreises gehandelt. Die zweite Auflage, 20.000 Exemplare, war ebenso auf Anhieb ausverkauft – wenn man bedenkt, daß Ungarn nur 10 Millionen Einwohner hat! Das Buch wurde aus fast allen Bibliotheken in Ungarn gestohlen. 

Unzählige Übersetzer versuchten, "HOPPARESIMI!" in verschiedenste Sprachen zu übertragen, jedoch vergeblich. So galt das Buch 12 Jahre lang als unübersetzbar. Nach über sechs Jahren mühevoller Arbeit konnten wir die deutsche Fassung von "HOPPARESIMI!" auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren. Da sich der gesundheitliche Zustand des Autors Zoltán Zemlényi mittlerweile erheblich gebessert hat und er nicht mehr auf einen Rollstuhl angewiesen ist, war es ihm sogar möglich, ohne Begleitung mit dem Flugzeug aus Ungarn zur Buchmesse anzureisen. Das Interesse ihm und seinem Buch gegenüber war überwältigend. So wurde er während der Frankfurter Buchmesse von ZDF und DSF sowie von mehreren Rundfunk-Journalisten porträtiert.

Kürzlich haben wir erfahren, daß man uns Übersetzerinnen für den Übersetzerpreis der Leipziger Buchmesse, der jährlich vergeben wird, für das Jahr 2002 nominiert hat: "Leipziger Buchpreis zur europäischen Verständigung – Literaturübersetzung ins Deutsche". 

"Hopparesimi!" – ein ganz aus dem Rahmen des Üblichen fallendes Buch. 
Ein schönes Geschenk für jeden Anlass, insbesondere zu Weihnachten!

Zoltán, und natürlich auch wir, bedanken uns ganz herzlich für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Gizella und Sandra Hemmer

Zoltán Zemlényi: Hopparesimi!
ISBN 3-9806979-0-8 Hemmer Verlag, Frankenthal 

www.hopparesimi.de

 

Sepp Fischer aus Lüneburg schrieb am 04-10-2001, 17:28:03


Hallo Bodo!!!!
Einen herzlichen Gruß aus der Vergangenheit: Bad Godesberg 1979! War eine tolle Schulung! Melde dich mal.

 

Sandra Redlin aus München schrieb am 02-10-2001, 17:37:25

Hallo Bodo Redlin,

ich bin durch Zufall auf diese Homepage gelangt. Ich wollte sehen, wer alles im Internet mit meinem Nachnamen vertreten ist und habe REDLIN in die Suchmaschine eingegeben. Viele Grüße aus München von Redlin zu Redlin

 

Bruno Breuer aus Hamburg schrieb am 01-10-2001, 17:17:17


Ich habe mir einige Anregungen geholt. Ihre Homepages sind sehr gut gegliedert und verzichten auf unnützen Ballast. Viele Grüße und weiter so!

 

krisper aus wien schrieb am 17-09-2001, 07:48:00
 


zufällig auf ihr seite geraten.tolle seite.
komme sicher mal wieder.mit lieben grüßen kri

 

Bodo Redlin aus Preetz/Holstein schrieb am 16-09-2001, 13:11:53
 

Das neue Gästebuch ist eröffnet.

 

zurück       Home       Top